Informationen zu dem schweren Erdbeben auf der indonesischen Insel Java:

Derzeit befinden sich Mitarbeiter der Universität Karlsruhe gemeinsam mit zunächst einem Arzt der deutschen Hilfsorganisation Komitee Cap Anamur (http://www.cap-anamur.de) im Erdbebengebiet.

Neben der Unterstützung durch sofortige Hilfemaßnahmen soll in Abstimmung mit den indonesischen Projektpartnern vor Ort ein Hilfsprojekt initiiert werden.

Das Spendenkonto wurde vom Komitee Cap Anamur eingerichtet unter:

Stadtsparkasse Köln
Konto Nummer: 2 222 222
BLZ: 370 50 198
IBAN: DE85 3705 0198 0002 2222 22
SWIFT-BIC: COLSDE33
Stichwort: Erdbeben Java

 


Kurzberichte zur Lage in der Provinz Yogyakarta nach dem schweren Beben am 27. Mai 2006

 

Lagebericht 05.06.06 IWG (380 kb)

 

Lagebericht Wasserversorgung 09.06.06 IWG (43 kb)

 


Deutsche / Indonesische Presse

Titel Zeitung/Zeitschrift Datum
Refugees Plead for Help as Aid Trickles in The Jakarta Post (IDN) 29.05.2006
Schneller Schulbau, Cap Anamur - Uni. Karlsruhe Werdener Nachrichten (GER)
Deutsche Forscher helfen nach Erdbeben NADI: Nachrichten für Alumni über Deutschland und Indonesien Heft 10, 2006
Herrenknecht unterstütz die Erdbebenopfer in Indonesien Baden Online (GER) 28.12.2006
Herrenknecht fördert Wiederaufbau Badische Zeitung Online (GER) 29.12.2006
Übersetzt: "Wohlwollen von Bupati Gunung Kidul" Kedaulatan Rakyat (IDN) 08.01.2007
Übersetzt: "Schulbücherspende für 18 Grundschulen in der Erdbebenregion" Kedaulatan Rakyat (IDN) 12.01.2007